Frankemer Stupfl 2015 Frankemer Stupfl
Christoph Maul
Unser Hausmeister Christoph Maul 2015 auf der Stupfl-Bühne.
Wussten Sie schon, das unser Christoph schon zweimal beim Wettbewerb des Bayerischen Rundfunks “Franken sucht den Supernarr” teilgenommen hat? 2014 kam er sogar ohne Probleme in die beiden Halbfinale. Begleitet von zehn Stupflakteuren konnte Christoph mit seinen gewohnt souveränen, spitzfindigen Wortspielen brillieren. Das Finale brachte von neun Teilnehmern einen beachtlichen Podestplatz für unseren Hausmeister. Das der Frankemer Stupfl eine Faschingshochburg in Westmittelfranken ist, zeigt nicht nur die Nachfrage an Eintrittskarten. Zudem ist die jährliche Resonanz, Lob und Kritik unseres Publikums immer sehr wichtig und ein Gradmesser, dass wir uns auf einem guten Niveau befinden. Aber diese dritte Platz bei einem Wettbewerb des Bayerischen Rundfunks, bei dem sogar “Profis” teilgenommen haben , erfüllt uns mit Stolz.
v.l. Pierre Ruby mit Amanda, Bernd Händel, Bernhard Schlereth, Christoph Maul, Volker Heißmann und Martin Rassau
Hausmeister Maul mit seinen Fans aus Schillingsfürst
Aus Mangel an Kreativität in Sachen Kostüm und weil es einfach so unheimlich bequem ist tritt Christoph Maul auch in diesem Jahr wieder als Hausmeister auf. Natürlich auch, weil es in der altehrwürdigen Halle immer genügend Arbeit für einen Hausmeister gibt. Zwar ist Christoph Maul handwerklich zu nicht viel zu gebrauchen, dafür weiß er sich verbal zu äußern. Aber gut er heißt ja auch nicht Christoph Hand sondern Christoph Maul. Und verbal wird er auch in diesem Jahr wieder so einiges auf die Beine äh Bühne stellen. Themen gab es in den vergangenen Monaten ja fast schon zu viele. So oft es seine anderen Verpflichtungen erlauben, wird Christoph Maul in den heiligen Hallen des Frankemer Stupfl anwesend sein, manchmal vielleicht nicht wie im Regieplan vorgesehen, sondern erst zu später Stunde aber immer mit viel Freude. Versprochen!